Osterflashmob

Erstellt von Sven Lotter | |   Corona

Liebe Sängerinnen und Sänger, Liebe Musikerinnen und Musiker,

auf diese Weise möchte ich Euch auf eine Aktion aufmerksam machen, die an Ostern in ganz Deutschland geplant wird.

Wie sicherlich jeder weiß, können und dürfen wir leider noch immer keine Gottesdienste abhalten. Dennoch wollen wir alle Möglichkeiten nutzen, dennoch an diesem Tag in Kontakt miteinander zu bleiben und es in unseren Ortschaften Ostern werden zu lassen. Unter den Hashtag #OSTERNVOMBALKON wurde folgender Aufruf gestartet:

Ob singend oder mit dem Instrument: Sänger*Innen, Bläser*Innen, wer immer ein Instrument oder seine Stimme zur Verfügung hat, spielt oder singt nach dem Osterglockenläuten um 10.00 Uhr (gegen 10.15 Uhr) am Ostersonntag: „Christ ist erstanden“ (Evangelisches Gesangbuch Nr. 99).
Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, oder in einer Kirche, auf dem Hof, auf der Straße, wo auch immer wir gerade sind.
Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen – doch gefühlt wie ein Chor – viele Menschen erreicht.
In der Stadt genauso wie auf dem Land, so dass ein akustisches Oster-Band durch die Lande schallt. „Christ ist erstanden“!

Und wer mag, spielt natürlich gerne noch ein paar weitere Lieder oder Musikstücke.

Noten zum Lied findet ihr unter der Internetadresse: https://www.michaeliskloster.de/aktuelles/2020/04-12-musik-flashmob-am-ostersonntag-

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele mitmachen würden und jeder die Aktion auch noch in Chören und unter Freunden und Bekannte weiterreicht.

Bei allen Einschränkungen und Entbehrungen wünsche ich euch allen dennoch ein frohes und gesegnetes Osterfest und ich freue mich, wenn wir uns bald wiedersehen.

 

Bleibt behütet,
Euer Sangeskollege und Pfarrer Sven Lotter 

 

Noch ein Hinweis für jeden, der mit dem Begriff "Flashmob" nicht so viel anfangen kann:

Flashmob (englisch flash mobflash „Blitz“, mob [von lateinisch mobile vulgus „reizbare Volksmenge“]) bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei dem sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Flashmob)

Zurück