“Sommerklang” – Orgelkonzert mit Christian Brembeck

Erstellt von Katholische Erwachsenenbildung Saar | |   Veranstaltungen

Auch dieses Jahr soll es wieder ein Orgelkonzert mit Christian Brembeck in Konken geben.

Konken. Die Katholische Erwachsenenbildung West- und Nordpfalz (KEB) und die Protestantische Kirchengemeinde Konken laden am Sonntag, den 01. September um 17.00 Uhr zu einem Orgelkonzert„Sommerklang” in die Evangelische Kirche, Kirchenstraße, nach Konken ein.

Die stimmungsvolle Konker Kirche mit ihrer hervorragenden Stumm-Orgel (dem Meisterwerk einer der bedeutendsten Orgelbauerfamilien in Deutschland) ist Schauplatz eines spätsommerlichen Orgelkonzertes mit dem international renommierten Organisten Christian Brembeck (Berlin). Die Farben, Düfte und Stimmungen dieser wunderbaren Jahreszeit kann man oft und unversehens in der Musik (der flüchtigsten und zugleich sinnenfrohesten aller Künste) wieder finden und erleben ...

Wunderbar dazu passende Musik, u.a. "Die Nachahmung der Nachtigall auf der Orgel" des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs, weitere Kompositionen von John Stanley, Georg Friedrich Händel, Johann Caspar Kerll, Georg Muffat und Robert Schumann versprechen einen unvergesslichen musikalischen Sommernachmittag.

Christian Brembeck, Meisterklassendiplom bei Franz Lehrndorfer (Musikhochschule München, gefragter und gefeierter Solist und Kammermusiker in den bedeutendsten Konzertsälen und Kirchen (Köln, Paris, Kongsberg, München, Madrid, Frankfurt, Wien etc.) in Israel, Ostasien und Südamerika sowie bei zahlreichen nationalen und internationalen Festivals. Musikalische Bandbreite von früher Literatur bis zeitgenössische Werke. Langjähriger Orgelsolist u.a. bei den Münchner Philharmonikern, Arbeit mit Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Lorin Maazel. Luciano Berio, Marcello Viotti, Semyon Bychkov oder Ulf Schirmer. Beleg für Brembecks künstlerische Kompetenz sind auch mehr als 50 Einspielungen für Schallplatte/CD, Rundfunk und Fernsehen.

Der Eintritt zum Konzert beträgt 10,- Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Kartenreservierungen: KEB, Tel.: (06894/ 9630516), E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com oder www.ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Anmerkung der Redaktion: Als Termin war leider nur der 1. September möglich, wohl wissendlich, dass an diesem Wochenende Kuseler Messe ist!

Zurück